Donnerstag, 5. Juni 2014

Ein paar wichtige Worte


Donnerstag, 1. Mai 2014

Outfit: la vie parisienne

Würde ich an einem lauen, warmen Frühlingstag in Paris an der Seine spazieren gehen, würde ich wahrscheinlich genau dieses Outfit tragen.
Streifen gehen ja sowieso immer. Egal zu welchem Anlass oder zu was kombiniert. Streifen sollte definitv jeder im Schrank haben. Ein romantischer Roséton und fließende Stoffe laden ja quasi nur zu einem Liebestraum von Paris ein.
Klar, Plissee trägt ein wenig auf, vesteckt aber auch gut die leckeren Crossaints, die man futtert ;-)
Auf flachen Schuhen kann man den ganzen Tag spazieren. Ich finde, dass Lack immer besonders schick wirkt, auch wenn das Outfit sonst sehr zurück genommen ist. 
Für den Frühling sind besonders längere Röcke sehr ideal, da man sich so langsam an die "Strumpfhosenlose" Zeit gewöhnen kann und es nicht allzu kalt ist, wenn dann doch mal ein kleiner, kühler Wind weht.
Ich fühle mich in dem Outfit auf jeden Fall sehr wohl. Fehlt nur noch ein Flugticket nach Frankreich und der Frühling wäre perfekt.

Falls ich vielleicht ein wenig aufgequollen wirke, liegt das wahrscheinlich daran, dass ich mich in letzter Zeit körperlich nicht so gut fühle, habe sehr viel mit Kreislaufproblemen an den etwas wärmeren Tagen zu kämpfen und lagere dadurch irgendwie Wasser ein.

 
bag: vintage
belt: primark
earrings, gold necklace: accsesorize
letter necklace: urban outfitters
top, cardigan, skirt, flats: h&m

Montag, 14. April 2014

2 spring outfits "denim & floral"

Heute mal ein kleines bisschen was anderes. Änderung Nummer 1: Ein anderer Fotograf, bzw. Fotografin. Da mein Freund sich im Urlaub befindet und die Seele auf einer Insel tausende Kilometer entfernt baumeln lässt, ist seine Schwester für ihn eingesprungen. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön für die tollen Fotos. Ich bin selbst immer noch ganz hin und weg, das hast du ganz toll gemacht!!!
Änderung Nummer 2: Heute gibt es mal zwei Outfits zu einem Thema. Vielleicht werde ich sowas nun öfter Mal machen. 
Zwei große Trends der Saison sind florale Muster und Denim. Obwohl Denim NIE aus der Mode geht, oder? 
Ich dachte, ich kombiniere zwei Alltagsoutfits zu diesem Thema die man perfekt in der Uni, Schule, auf der Arbeit oder zu einem sonnigen Spaziergang im Park tragen kann.
Wenn man etwas florales in ein Outfit mit einbeziehen möchte, kann man sich ganz wunderbar ein Tuch oder einen Schal mit Blumenprint umhängen (ein perfektes Key-Piece für den Frühling!). 
Im Frühling kann es ja noch ab und zu etwas frisch sein, oder ein kühler Wind wehen (zumindest bei mir im Norden), darum ist ein wenig Stoff um den Hals für die Frühjahrsmonate einfach perfekt, wie ich finde. Besonders schön finde ich florale Tücher mit vielen bunten Farben, da man sie unglaublich vielseitig kombinieren kann.
Ich hoffe, ich kann euch inspirieren mit meinen Outfits und das euch die Fotos so gut gefallen, wie mir.
Ich hatte einen schönen, sonnigen Frühlingsnachmittag. Ich hoffe, es wird auch noch weitere schöne Frühlingstage geben.
So, und nun wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche!

bag, dress: C&A

shoes, hat: H&M


belt: vintage
scarf: I am
*denim jacket: Takko


bag: C&A
 scarf, earrings: vintage
dress: H&M
chelseaboots: Deichmann
*denimvest: Takko






Die mit Sternchen * gekennzeichneten Artikel wurden mir freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt!

Freitag, 11. April 2014

Karkalis "Fashion Press Days" 2014

Im März lud mich Karkalis PR zu den Fashion Press Days 2014 in Hamburg ein. 
Ich hatte mich total über die Einladung gefreut, da ich noch nie soetwas mitgemacht hatte.
Im Grunde geht es darum, dass man einen Einblick der Kollektionen für AW 2014/2015 (Herbst Winter Kollektion) verschiedenster Marken bekommt. 
Die Location war superschön gewählt und die Klamotten/Schuhe/Taschen/etc toll arangiert. Man konnte also in Ruhe stöbern, Fotos machen, sich inspirieren lassen, von den neuen Farben und kommenden Schnitten.
Redakteure können vor Ort mit Hilfe von verschieden farbigen Ringen Teile markieren, die ihnen besonders gut gefallen und die somit für die Zeitschrift "geordert" werden. Ich fand es sehr interessant, einmal hinter die Kulissen von soetwas schauen zu dürfen.
Unter anderem vertreten waren: Gina Tricot, Fritzi aus Preußen, SpiritHoods, Takko, Lisa Tucci, Bullboxer und eine Marke mit Wintermänteln, aber leider ist mir deren Name entfallen :( Die hatten auf jeden Fall Daunenmäntel mit Echtpelz oder Kunstpelz Kragen (die mich jetzt auch nicht so vom Hocker gerissen haben).
Ich habe auf jeden Fall viele (viele!!) Fotos gemacht und gehe noch mal ein wenig genauer auf die Marken ein.
Gina Tricot
Gina Tricot war, als einzige Marke, vertreten mit der SS 2014 (Frühling Sommer) Kollektion. Ich muss zugeben, das mir die Sachen mit Abstand am Besten gefallen haben, beziehungsweise am meisten meinem Geschmack entsprachen und man konnte sich schon fast nicht satt sehen an den pastelligen und knalligen Tönen, die da quasi aufeinander "flashten".
Gina Tricot






Gina Tricot zeigte uns viele luftige Schnitte, viel Spitze, geblümtes und tolle Zweiteiler. Neben pastelligen Maxikleider gab es auch Shorts in Neonfarben, aber als Stilbruch wiederum aus süßer Blumenspitze. Ich glaub, die werden zum Sommer ihr Sortiment noch ganz toll aufstocken und da ist sicher für jeden was dabei. Schade, dass wir keinen Store hier in Hamburg haben.
Für ausreichend Verpflegung wurde natrülich auch gesorgt (mit viel Liebe zum Detail, Top!)
SpiritHoods
SpiritHoods ist, glaube ich, besonders bekannt wegen ihrer abgefahrenen Tierkopfbedeckungen. Zumindest kannte ich die daher. Vertreten auch hier mit neuen, tollen Tierköpfen (und auf der Interneitseite habe ich gesehen, das die auch zuckersüßen Lemuren Äffchen Mützen haben!).
Fritzi aus Preußen
Besonders beeindruckt war ich von den Taschen von Fritzi aus Preußen. Sie sind nicht nur aus veganen (!) Leder, sondern es wird eine Kollektion geben, die ein wenig an "Old Hollywood" erinnert. Die Taschen kommen nicht nur in superedler Straußenlederoptik (vegan :D), sondern auch in richtig tollen Farben (UND bezahlbar!). Bin ganz verliebt in das rote Modell Links auf dem unteren Bild. Aber mein absolutes Megahighlight kommt erst noch. Wait for it ...
Fritzi aus Preußen
... Tadaaaa! Bei Fritzi gibt es auch diese megacoolen Reisetrollis (oder Hackenporsche, wie ich sie liebevoll nenne). Die sehen nicht nur superedel aus, nein, der Griff ist natürlich nach belieben auch einklappbar. Das ist der perfekte Wegbegleiter auf Trips und Kurzreisen und ich glaube, das Teil sollte auch "nur" 99 Euro kosten. Okay, nichts, was ich mir mal eben so leisten könnte, aber auch nicht furchtbar unbezahlbar. Da hab ich mehr als nur ein Auge drauf geworfen!
Ein bisschen Hamburger Architektur
Bullboxer
Die schwarze Kollektion von Bullboxer war nicht unbedingt mein Geschmack, aber an sich sind die Designs der kommenden Saison super interessant. Ein bisschen 90s Grunge für einfach jeden. Vielen von euch gefallen sie aber bestimmt, die sind ja auch echt cool!
Die Schuhe, die ihr auf den oberen Bildern seht, waren dafür absolut mein Fall. Die hätte ich mir am Liebsten heimlich in die Taschen gestopft, insbesondere die süßen Budapester! Chelseaboots und Budapester kann man eh nie genug haben! Top Schuhe für den Herbst. Besonders Letzteres.
Takko       
Takko hatte einen recht großen Bereich und überraschte mich mit echt tollen Farben und Schnitten. Und die Taschen haben mir auch sehr gut gefallen. Die waren übrigens alle total süß auf den alten, grünen Polstermöbeln drapiert.
Rechts zu sehen die eher dunklen Töne. Besonders Senfgelb stach hervor. Eine meiner Lieblingsfarben, besonders für den Herbst.
Takko
Chino Hosen dominieren hier, genau mein Ding! Bei Takko gab es viele schöne Basics, in tollen Farben (von Pastell, ein sehr dominierender Trend für 2014, bis zu Schwarz, Senf und Dunkelbraun). Sehr clean, for everyday geeignet, Ladys!
Lisa Tucci
Die Schuhe von Lisa Tucci kann man eigentlich nur bestaunen. Für einen Moment kam ich mir vor wie in einer futuristischen Abteilung in einem Museum - das meine ich natürlich positiv! Es geht ja auch nicht immer darum, ob man etwas davon anziehen würde, manchmal macht es auch einfach nur Spaß die Kreativität anderer zu sehen und sich davon selbst inspirieren zu lassen.
Die Schuhe von Lisa Tucci sind abolute Hingucker und fast schon kleine Kunstwerke am Fuß.
Hier dominieren knallige Farben von Lila bis Knallrot in toller Lacklederoptik oder mit einem, einfach abgefahrenen, Absatz.
Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Eindruck von meinem Nachmittag beim Fashion Press Day von Karkalis geben und das ihr Freude beim Lesen hattet. Ich hoffe, ihr seit vielleicht ein wenig inspiriert und habt Lust auf neue Farben und neue Schnitte.